News

Vier-Pferde-Rennen: “Einem Wunsch nachgekommen”

Das einleitende Rennen des Freitagrenntages in Hannover ist ein Vier-Pferde-Rennen für Dreijährige, in dem auch Sieger starten dürfen (zum Rennen). Eine Absage stand nicht zur Debatte.

Rennvereins-Präsident Gregor Baum sagt dazu: „Es wurde der Wunsch an uns herangetragen, ein solches Rennen, in dem auch dreijährige Sieger starten dürfen, auszurichten. Im letzten Jahr gab es das häufiger, aktuell findet man kaum solche Rennen. Wir haben dem Wunsch entsprochen, hatten zunächst fünf Pferde im Rennen und finden es schade, dass es jetzt nur vier sind.”

Dantes, So Chivalry, Corbusier und Pray können sich in Sachen Qualität aber sehen lassen. „Wir freuen uns über die in der Tat guten Pferde, die laufen. Wir wollten das Rennen nicht absagen, auch wenn wir hierfür keine speziellen Unterstützungsleistungen bekommen. Wir erhalten aber ja anderweitig Zuschüsse von Dachverband und Besitzervereinigung, insbesondere auch für einen solchen Wochenrenntag, so dass wir mit dem Ausrichten des Vier-Pferde-Rennens den  Besitzern etwas zurück geben wollen. Ich persönlich halte es  auch für wichtig und erforderlich, dass Trainer und Besitzer für ihre Pferde Planungssicherheit erhalten.“

(14.05.2019)