News

Vichy: Geislers Hautot kämpft sich zum Sieg

Bis zum frühen Abend mussten die deutschen Turffans am Samstag warten, bis es in Frankreich einen Treffer für hiesige Interessen gab.

Für diesen sorgte in Vichy der von Gerald Geisler für den Rennstall Syndikat Nr.1 trainierte vierjährige Hautot, als er in Frankreichs Mitte ein mit 18.000 Euro dotiertes Handicap über 1600 Meter gewann.

Unter Siegreiter Alexandre Chesneau musste der Deutsche dabei aber bis zur Linie kämpfen, um seine 8,6er Siegquote ins Ziel zu bringen. Hauchdünn auf Platz zwei landete Alegia (Franck Foresi), Platz drei ging an Jess Parizes Teryag.

(03.08.2019)