News

"Wenn wir zusammenstehen, können wir viel erreichen"

Thorsten Castle mit Dr. Michael Vesper

Kurz vor dem letzten Rennen des Jahres zog Dr. Michael Vesper, Präsident von Deutscher Galopp, der in Dortmund vor Ort war, noch einmal ein Fazit zum speziellen Rennsport-Jahr 2020, das natürlich in erster Linie im Zeichen der Covid 19-Pandemie stand.

Dabei machte der Präsident im Gespräch mit Thorsten Castle auf die Schwierigkeiten der Saison und kommende Herausforderungen aufmerksam, fand gleichzeitig aber auch positive Worte zum Zusammenhalt und der gegenseitigen Unterstützung im Rennsport im zurückliegenden Jahr 2020:

"Es war sicherlich das schwierigste Jahr des deutschen Rennsports seit dem zweiten Weltkrieg. Insbesondere wenn man an das Frühjahr denkt, als wir den Start der grünen Saison im März absagen mussten und nach der siebenwöchigen Pause erst ab dem 7. Mai veranstalten konnten und das fast das gesamte Jahr ohne Zuschauer."

Vesper weiter: "In diesem schwierigen Jahr haben wir allerdings auch viel Unterstützung erfahren. Beispielsweise haben die Buchmacher eine Zeit lang auf ihre Provisionen verzichtet, wir hatten die Wetten, dass…?!?-Initiativen und viele Menschen aus der Rennsportgemeinde haben verzichtet. Es hat sich gezeigt, dass wir, wenn wir zusammenstehen, auch viel erreichen und zukünftige Herausforderungen bestehen können. Im Frühjahr hatten wir niemals damit gerechnet, eine Saison ohne Zuschauer durchzustehen."

Glücklicherweise hatte das Corona-Jahr für den Rennsport auch positive Nachrichten bereit, allen voran im Bereich der Rennwettsteuer-Rückerstattung:

"Als ich vorheriges Jahr hier stand, konnte ich verkünden, dass der Bundestag und der Bundesrat das Rennwett- und Lotteriegesetz geändert haben, so dass die Rennwettsteuer-Rückerstattung auch für Buchmacher mit Sitz im Ausland beschlossen wurde.  Nun hat auch die Europäische Kommission das Gesetz final genehmigt. Die Rückerstattung gilt als also ab der kommenden Saison."

Abschließend sprach Vesper ein Dankeschön an alle Beteiligten im Rennsport aus, die sich in diesem Jahr für den Sport engagiert haben und richtete den Appell, dies auch in zukünftigen Zeiten beizubehalten.

(27.12.2020)