News

Ullmann: "Besser hätte man nicht reiten können!"

Im 151. Jahr des Bestehens hat das Gestüt Schlenderhan mit In Swoop das IDEE 151. Derby gewonnen. Es war der 19. Derbysieg des Gestüts und eigentlich sogar Nummer 20, wenn man Shirocco hinzurechnet, der in den Rennfarben von Georg Baron von Ullmann gewonnen hat. Einzigartig und unerreicht.

Für die Freitag-Ausgabe hat die Sport-Welt mit Georg von Ullmann über den Derbysieg gesprochen.  

„Eigentlich konnte man nie an den Sieg glauben, bis 50 Meter vor dem Ziel“, so Ullmann. „Der Jockey hat das fabelhaft gemacht. Er hatte auch die letzten Arbeiten geritten und wusste genau, wie In Swoop einzuschätzen ist. Er braucht Zeit, um in die Gänge zu kommen. Alle, die im Derby vorne gingen, bis auf Grocer Jack, sind am Ende „gestorben“, Ronan Thomas hat das Spiel nicht mitgemacht. Ohne Nerven, ruhig, in nichts eingemischt unterwegs, ihn galoppieren lassen.“

Das richtig große Lob folgt: „Besser als er das gemacht hat hätte man an dem Tag nicht reiten können.“

Das vollständige Interview lesen Sie in der am Freitag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt, ab Donnerstagabend 20 Uhr in der Sport-Welt App zu lesen.

(16.07.2020)