News

Turbulente 900 Meter - Noch einmal Lover Boy

Einen etwas turbulenten Ausgang hatte in Hamburg der Ausgleich IV über 900 Meter. Der lange führende Belgier Orpen´s Art wirkte in der Geraden zunächst lange wie ein möglicher Sieger, geriet dann aber aus dem Takt und dem späteren Sieger Casinomaster (Frank Fuhrmann) und Bective (Julia Pohl) in die Spur. Während Marco Casamento, Jockey auf Erstgenanntem, relativ unbeschwert weiter reiten konnte, kollidierte Bauyrzhan Murzabayev auf seinem Partner fast mit den Rails und musste fast aus dem Sattel.

Von dort an ohne Siegchance unterwegs musste sich das Gespann den Ausgang des Rennens von hinten anschauen. Der Sieg ging schließlich noch sicher an den Fuhrmann-Schützling, der an der Innenseite immer besser Tritt fasste und am Ende noch einen sicheren Vorteil hatte.

Aber wer gedacht hatte, das war es schon, der hatte die Rechnung ohne die Rennleitung gemacht. Diese legte Protest gegen dem auf dem Geläuf zweitplatzierten Orpen´s Art ein und setzte ihn hinter Bective auf Platz drei. Casinomaster, der schon am Eröffnungstag hier Rang zwei belegt hatte, könnte indes während der Hamburger Derbywoche noch einmal an den Ablauf kommen. Trainer Frank Fuhrmann: "Er ist ja ein Rennpferd und kein Stehpferd!"

Jockey Bauyrzhan Murzabayev entschädigte sich schon eine halbe Stunde später für sein Pech. Mit Pavel Vovcenkos Lover Boy (2,9) schnappte sich der Kasache mit viel Speed vom letzten Platz kommend den ersten Ausgleich III des Abends (1800 Meter). (zum Video)

(03.07.2019)