News

Trainer-Championat: Klug setzt sich weiter ab

Lucky Friend (Archiv)

Auch am Sonntag in München ging es im Kampf um den Titel im Trainerchampionat gut los für den amtierenden Champion Markus Klug. Der Heumarer Coach erzielte mit Lucky Friend seinen 62. Jahrestreffer, setzt sich damit immer weiter von seinen beiden größten Konkurrenten Peter Schiergen und Dr. Andreas Bolte ab.

Der von ihm für das Gestüt Ittlingen trainierte Soldier Hollow-Sohn, der bei seinem Debüt in Baden-Baden auf dem Ehrenplatz gelandet war, schnappt sich in überzeugender und überlegener Art und Weise die einleitende Youngster-Prüfung über 1600 Meter.

Von Platz vier aus brachte Siegjockey Andrasch Starke seinen Partner eingangs der Geraden in Position und klärte die Sache schnell. Rang zwei ging an den gut endenden Sharp Rock, der keine Mühe hatte Gerald Geislers Aerion in Schach zu halten. Die Favoritenwetter durften sich über eine Siegquote von 15:10 freuen. Lucky Friend ist u.a. ein Halbbruder des Derbysiegers Lucky Speed und besitzt natürlich eine Nennung für das "Blaue Band" 2019.

(11.11.2018)