News

Toskana Belle verlässt Ravensberg - Varian neuer Trainer

Toskana Belle nach dem Diana-Sieg
Toskana Belle nach dem Diana-Sieg

Die Diana-Siegerin Toskana Belle hat am Donnerstagmorgen den Stall von Andreas Wöhler verlassen und sich auf die Reise in Richtung England gemacht.

Sie wurde an die Shadai Farm verkauft. In England wird sie in Zukunft eine Box im Quartier von Coach Roger Varian beziehen. „Es gibt so viel unterschiedliche Charaktere bei den Pferden, und die einen machen es einem leichter, die anderen schwerer. Toskana Belle hat es mit ihrem stets so freundlichen und unkomplizierten Wesen allen immer sehr leicht gemacht und die Zeit mit ihr auf Ravensberg wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben“, ist auf der Webseite von Andreas Wöhler zu lesen.

Toskana Belle gewann in diesem Jahr ein Listenrennen für Trainer Marian Falk Weißmeier und den Stall Picadilly, woraufhin Australian Bloodstock die Shamalgan-Tochter kaufte. Zunächst noch unter der Regie von Weißmeier laufend wurde sie für ihre neuen Besitzer dann Dritte im Diana-Trial. Es folgte der Wechsel zu Andreas Wöhler und der Triumph im Henkel-Preis der Diana (Gr. I). Ihren letzten Auftritt für Wöhler und Australian Bloodstock hatte die Dreijährige dann in den USA. In den Jockey Club Oaks Invitational (Gr. III) wurde sie Zweite. 

 

(03.11.2022)