News

The Way of Bonnie Vierter im Grand Prix de Lyon

Als 23:1-Außenseiter war Sarah Steinbergs für den Stall Salzburg trainierter The Way of Bonnie in den zur Listenklasse zählenden und mit 60.000 Euro dotierten Grand Prix de Lyon (2400 Meter) gegangen.

Doch der Münchener präsentierte sich auf dem Rennplatz in Lyon-Parilly mal gar nicht wie ein riesengroßer Außenseiter, sondern zeigte als Vierter eine starke Leistung. Aus dem Mitteltreffen kommend hatte der Partner von Jockey Gerald Mosse im Einlauf dabei noch nicht einmal das beste Rennen, musste erst die Spur wechseln, ehe er siich frei entfalten konnte.

Ohne diese Störung wäre er wohlmöglich sogar Dritter geworden, diesen Platz nahm somit aber Christophe Escuders Good Question ein. Den Sieg machten aber zwei andere Teilnehmer unter sich aus. Das bessere Ende hatte am Ende knapp Henri-Francois Devins Villa Rosa, die Fabrice Vermeulens Silverwave in Schach hielt.

(23.06.2019)