News

Tag des Landkreises und der Gemeinden in Iffezheim

Eine vom Rennveranstalter Baden Racing in Auftrag gegebene Studie belegt die Wirtschaftskraft der Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim in eindrucksvollen Zahlen: „Wir generieren pro Renntag 1,2 Millionen Euro Wertschöpfung für die Region“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister. „Die Rennbahn ist von großer Bedeutung für die Region, aber auch umgekehrt wird ein Schuh daraus – wir brauchen die Mitarbeit und Einbindung durch die Region.“

Deshalb steht der Samstag (1. Juni), der zweite Renntag des Frühjahrs-Meetings vom 30. Mai bis zum 2. Juni ganz im Zeichen der Region: Der „Tag des Landkreises und der Gemeinden“ bietet dem Landkreis Rastatt und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, sich auf dem Rennplatz den Besuchern zu präsentieren und Werbung für sich zu machen. Im Badener Gemeinde Derby treten die Kommunen dann im freundschaftlichen Wettstreit gegeneinander an – mit im Vorfeld zugelosten Pferden. Die Siegergemeinde gewinnt 300 Freikarten an einen Renntag für ihre Bürger.

Sportlich richtet sich der zweite Renntag zum einen an die Sprinter. Der Preis der Annette Hellwig-Stiftung – Silberne Peitsche (Gr. III) über 1.200 Meter ist eines der wichtigsten deutschen Rennen über diese kurze Distanz. Zum anderen stehen die dreijährigen Stuten im Kronimus Diana-Trial, einem Listenrennen über 1.800 Meter, im Fokus.

(13.05.2019)