News

In Swoop am Sonntag im Grand Prix de Chantilly

In Swoop vor dem Start im Arc 2020 (Foto: Born)
In Swoop vor dem Start im Arc 2020 (Foto: Born)

Am Dienstag wurde bekanntgegeben, dass der Schlenderhaner in Swoop nicht im Coronation Cup am Freitag in Epsom startet. Stattdessen plant sein Trainer Francis-Henri Graffard mit dem Sieger des IDEE 151. Deutschen Derbys einen Start am Sonntag im Grand Prix de Chantilly.

Für das mit 130.000 Euro dotierte Gruppe II-Rennen über 2400 Meter kommen nach dem letzten Streichungstermin vom Mittwoch noch sieben Pferde als Starter in Betracht. In Swoop absolvierte am Montag eine Arbeit auf der Rennbahn in Chantilly.

Kandidatin für den Prix de Royaumont, einem Gruppe III-Rennen für dreijährige Stuten über 2400 Meter (80.000 Euro), ist die von Waldemar Hickst trainierte Ittlingerin Lady Laura, die zuletzt ein Maidenrennen auf Bahn und Distanz gewann. Auch die Waldgeist-Schwester Wildfeder kam am Mittwoch noch als Starterin für die Gruppe III-Prüfung in Betracht, für die nach der letzten Streichung noch neun Pferde startberechtigt waren.

(02.06.2021)