News

Sweety und Wolff machen Hattrick perfekt

Mit dem Sieg der von Pavel Vovcenko trainierten Sweety ging am frühen Sonntagabend das große Jubiläums-Wochenende in Hoppegarten Ende.

Ein Sieg, der alles andere als überraschend kam, wenn man die Umstände bedenkt. Der Trainer hat Form, das Pferd ist in Form und Jockey Leon Wolff reitet im Grunde schon das ganze Jahr stark, kennt Sweety zudem bestens. Schon bei den letzten beiden Siegen der für Angelika Muntwyler trainierten Nutan-Tochter saß Wolff im Sattel und machte nun den lupenreinen Hattrick der Vierjährigen perfekt. Mit jedem Meter wurde Sweety in Hoppegarten stärker und war dann auch die erste Angreiferin auf den lange führenden Dantos, der Rang zwei vor Unwetter und Shenzhen sichern konnte. „Das war einpackendes Finish. Ich komme unheimlich gut mit der Stute klar. Ich habe sie jetzt dreimal geritten und dreimal gewonnen. Jetzt sind wir gespannt, wo die Reise noch hingeht“, sagte Leon Wolff.

Drei Siege in Serie im Handicap sind in jedem Fall schon einmal ein Wort von Sweety (5,5), die das Siegen überhaupt erst in diesem Jahr für sich entdeckt hat. „Sie fühlt sich wohl und kann glaube ich noch mehr“, so Pavel Vovcenko über die vom Gestüt Lindenhof gezogene Stute. „Sie braucht eine Bahn mit Linie. Das war nicht ihr letzter Sieg.“

Die Viererwette in diesem Rennen zahlte 997,6:1.

 

(14.08.2022)