News

Super-Winx - Weltrekord nur Formsache

Winx (Archiv) Foto: Racing Photos
Winx (Archiv) Foto: Racing Photos

Australien kniet nieder vor seiner „Königin des Turfs“. Am Samstagmorgen unserer Zeit war wieder „Winx-Time“. In Royal Randwick kam die von Chris Waller trainierte Super-Stute in den zur Gruppe I zählenden Chipping Norton Stakes (600.000 AUD) an den Start. Und wie konnte es anders sein, die Street Cry-Tochter lieferte wieder die ganze große Show.

Unter ihrem ständigen Reiter Hugh Bowman gewann sie (natürlich) auch dieses Rennen über 1600 Meter. Es war ihr 31. Sieg en suite und der 23. Triumph auf Gruppe I-Ebene. Weltrekord! Doch dieser war letztlich auch nur Formsache. In ihrer typischen Art kam die in Besitz von Magic Bloodstock Racing stehende Achtjährige als Dritte/Vierte durch den letzten Bogen, ehe sie einmal mehr ganz groß auffuhr und die Weichen auf Sieg stellte.

Zügig canterte sie an die vor ihr liegende Pferde auf, 100 Meter vor dem Ziel war dann auch der zu diesem Zeitpunkt noch führende Happy Clapper gestellt. Die restlichen Meter konnte Hugh Bowman genießen, eher der vierte Sieg von Winx (1,1) in diesem Rennen in Serie offiziell war. Happy Clapper sicherte sich letztlich Rang zwei vor Unforgotten.

 

 

2019_-_chipping_norton_stakes_-_winx

Media Folder: 

(02.03.2019)