News

Sun of Gold und Cornicello in Paris gegen Vier

Sun of Gold

Drei Siege haben in Deutschland trainierte Dreijährige in dieser Woche in Frankreich bereits eingeheimst. Zwei davon auf Classe 1-Level, was wirklich tollen Leistungen entspricht.

Am Sonntag könnte es in ParisLongchamp zu einem weiteren Treffer für den deutschen Derbyjahrgang kommen. Denn im zur Listenklasse zählenden und mit 55.000 Euro dotierten Prix de l’Avre treten mit Jean-Pierre Carvalhos Sun of Gold und Cornicello aus dem Stall von Trainerchampion Henk Grewe auch zwei hiesige Galopper an (zum Langzeitmarkt).

Erstgenannter hat seinem „Mitreisenden“ den ersten Jahresstart voraus und sollte eine gute Chance haben die Bilanz unserer potenziellen Derbypferde im Nachbarland auszubauen. Er ist bei zwei Starts zweifacher Sieger und gilt in seinem Quartier schon lange als Hoffnungsträger. Doch auch den Grewe-Schützling sollte man bei seinem Jahreseinstand nicht unterschätzen. Er hat zwei seiner drei Starts gewonnen und verabschiedetete sich mit zwei Erfolgen en suite in die Winterpause. Beide treffen auf iunsgesamt nur vier Gegner. Viel Eindruck hat bei seinem letzten Jahr vor allem der Pantall-Schützling The Famous Five gemacht, als er u.a. die danach überlegen gewinnende Schlenderhaner Derby-Hoffnung Martial Eagle leicht und locker in die Schranken wies.

(29.04.2021)