News

Sternkranz gewinnt 80.000er in Cagnes-sur-Mer

Sternkranz

Das Gestüt Röttgen darf sich über einen Zuchterfolg in Frankreich freuen. Am Mittwochnachmittag gewann der vom Heumarer Traditionsgestüt gezogene Sternkranz das Quinte-Rennen über Hindernisse in Cagnes-sur-Mer.

Der sechsjährige Kamsin-Sohn trug in Deutschland einst die Farben von Dr. Alexandra Renz. Nachdem er dreijährig die Maidenschaft ablegen konnte, war er sogar im Deutschen Derby am Start und beleget dort Rang 14. Nach einigen Platzierungen im Handicap wurde er schließlich an italienische Interessen verkauft und zu Josef Vana jr überstellt. Dort begann er eine Karriere als Hindernispferd. Seit 2018 ist er überwiegend in italienischen Hindernisrennen am Ablauf, er gewann mehrere kleine Prüfungen und lief in Meran auch schon Gruppe II-platziert.

Am Mittwoch kam er zum dritten Mal während des laufenden Wintermeetings an der Cote d’azur an den Ablauf. In das mit 80.000 Euro dotierte Hürdenrennen, das als Handicap über 4000 Meter ausgetragen wurde, ging der Wallach unter Josef Bartos als 23:1-Außenseiter, doch das hinderte ihn nicht an seinem siebten Karriereerfolg, der mit einer Gewinnsumme von 36.000 Euro prämiert wurde.

(30.12.2020)