News

Starke mit der Derby-Form auch im Ausgleich II

Im vorletzten Rennen des Derby-Meetings ging es auf Ausgleich II-Niveau über 3200 Meter. Gesucht wurde in diesem Rennen der Nachfolger von Quian, der sich diese Prüfung 2020 geschnappt hatte. Und nur etwas mehr als eine Stunde nach seinem Triumph im IDEE 152. Deutschen Derby schlug Andrasch Starke wieder zu.

Und dabei machte es der Grewe-Stalljockey ganz ähnlich wie mit Sisfahan, denn nach einem Rennen aus der Reserve setzte er die von Christian von der Recke für Ulrike und Heiner Alck trainierte 13,8:1-Außenseiterin Orihime ganz außen ein, wo sie am Ende souverän gegen den tschechischen Gast Barabash, und dessen Trainingsgefährten Abrams Creek gewann. (zum Video)

"Mit der Distanz kam sie gut zurecht. Sie war gut vorbereitet. Für die Besitzer, die ich schon ganz lange kenne, hab ich schon als kleiner Junge geritten", so Starke nach dem Sieg, der sein vierter während des Derby-Meetings war.

Den Ausgleich II über die Meile hatte zuvor der von Andreas Wöhler trainierte Ittlinger Danelo gewonnen. Der Exceed and Excel-Sohn zeigte damit für einen Dreijährigen eine Top-Leistung, als er unter Eduardo Pedroza den Favoriten Alpinius auf den zweiten Platz verwies. Dritter wurde mit Prairie Snake der zweite Vertreter des Derby-Jahrgangs in diesem Rennen. 6,0:1 gab es auf den Sieger, der im Ziel eineinhalb Längen Vorsprung vor dem Zweiten hatte. (zum Video)

(04.07.2021)