News

Stall Nizza 1,2: Recke-Doppel bei Dreijährigen

Da hat Christian von der Recke, früher oft als der Magier von Weilerswist bezeichnet, mal eine nette Zweierwette auf das schnelle Geläuf der Mannheimer Rennbahn gezaubert.

Im Ziel des Preis von Expert-Events.org waren zwei Stuten aus dem Stall Nizza Eins-Zwei, und das auch in der gemeinten Reihenfolge. 2,4 zu 2,5 stand es an den Wettschaltern. Interstella setzte sich nach 1900 Metern mit Anna van den Troost gegen (Sibylle Vogt) durch, die lange die Pace gemacht hatte, dem Angriff der Stallgefährtin in der Geraden aber nichts mehr entgegensetzen konnte.

Die Nutan-Tochter Interstella war an gleicher Stelle beim Debüt zweite geworden, nun gab es den schnellen ersten Treffer (zum Video).

„Anna hat geritten, weil sie letztes Mal mit Interstella schon Zweite war“, sagte Christian von der Recke, „ich hätte vorher nicht sagen können wer besser ist. Newa hat sich heute schon schön gesteigert. Mit ihr wollen wir jetzt als toll gezogenes Pferd zunächst auch mal ein Rennen gewinnen.“

Beide Nizza-Pferde wurden von Ursula und Jürgen Imm auch selbst gezogen.

Vor dem Rennen gab es im Führring beim Satteln einen Zwischenfall. Die Stute Minou aus dem Mannheimer Rudolph-Stall verunglückte und war nicht mehr zu retten.

(03.06.2021)