News

St. Moritz: Kurse für Porsenna zu hoch?

Porsenna während seines Aufenthalts in St. Moritz

Im Januar hatte Gerald Geisler, Trainer in Iffezheim, den achtjährigen Hengst Porsenna nach einem Reclamer in Frankreich gekauft. Neuer Besitzer ist der Stall Herb, der mit Wonderful Görl auch eine dreijährige, bereits listenplatzierte Stute in Iffezheim trainieren lässt.

Erst später bemerkten Trainer und Besitzer gemeinsam, dass Porsenna für den Großen Preis von St. Moritz, der am Sonntag auf dem dortigen, zugefrorenen See ansteht, eingeschrieben war, und sich kurzerhand entschieden diese Möglichkeit auch wahrzunehmen (zum Langzeitmarkt).

Nun ist der Dylan Thomas-Sohn in der Schweiz angekommen und hat sich bereits bestens eingelebt. "Er ist gut gereist und hat sich schon wunderbar akklimatisiert. Gerade eben ist er noch einen leichten Canter gegangen, er scheint mit dem neuen Untergrund bestens klarzukommen," klang Gerald Geisler am Freitagmittag gegenüber GaloppOnline.de sehr zufrieden.

Bei den Buchmachern rangiert der neue Geisler-Schützling für seinen Trainer zu erstaunlich langen Odds von um die 350:10. "Ich kann mir das gar nicht erklären. Klar ist es nicht leicht hier zu gewinnen, der Untergrund ist neu für ihn und auch für mich ist es der erste hiesige Grand Prix-Starter. Aber über die entsprechende Klasse sollte er verfügen, zumindest einen Geldpreis möchten wir schon gerne mitnehmen," heißt es weiter. Die aktuellen Temperaturen in St. Moritz liegen um den Gefrierpunkt und die Sonne "knallt" vom Planet. Man spricht vor Ort von perfekten Bedingungen.

(16.02.2018)