News

Speedwirbel in Horn - Ilina im Überschallmodus

Ilina und Team

So etwas sieht man nicht alle Tage, auch in Hamburg nicht, wo man was Pferderennen angeht in der Vergangenheit schon so manche Kuriosität beobachten konnte. Denn am Mittwoch gewann den Ausgleich IV über 2400 Meter eine Stute, auf die man kurz nach dem Start keinen Pfifferling mehr gegeben hätte.

Zuviel Startverlust hatte die von Sarka Schütz in Hoppegarten für den Stall Harry - eine vierköpfige Besitzergemeinschaft - vorbereitete Ilina eigentlich gehabt, als dass man ihr zu diesem Zeitpunkt noch irgendeine Chance auf den Sieg zugetraut hatte.

Doch so schnell merkt man, wie man sich irren kann. In die Gerade hinein - immer noch mit sehr deutlichem Rückstand Letzte - machte sich Siegreiterin Sarah Bissey, die gerade eine etwa zehnstündige Anreise hinter sich hatte, mit der Adlerflug-Tochter dann aber auf den Weg nach vorne. Quasi im Zickzack flog sie durch das Feld und nickte genau am Pfosten gegen Friederike Schloms' Schönheit ein. 15,2:1 notierte der sehenswerte Sieg am Toto. Mit Shahzan und Nantucket auf den Plätzen zahlte die zweite Viererwette des Abends stolze 8345,20 Euro für einen Euro Einsatz.

(29.06.2022)