News

Ein "Sous Chef" reitet am Sonntag in Hoppegarten

Gavin Ashton reitet am Sonntag in Hoppegarten

Im Rennprogramm des Sonntagrenntages in Berlin-Hoppegarten taucht in bislang drei Rennen ein hierzulande noch unbekannter Name unter den Reitern auf. Es handelt sich dabei um den von Gavin Ashton. Der 24jährige ist Auszubildender am Stall von Toptrainer Roger Varian in Newmarket.

17 Rennen hat der in Oldham bei Manchester geborene Reiter bislang gewinnen können. Zum Rennsport kam er eher zufällig, denn eigentlich hatte der Manchester United-Fan eine Karriere als Profi-Fußballer im Sinn. Doch für Pferderennen interessierte er sich auch, und in einer Bar, in der er arbeitete, wies man ihn darauf hin, dass er die idealen Maße für einen Jockey habe.

Daraufhin entschied sich Ashton, der noch heute teilzeitmäßig als Sous-Chef im Pub "The Kentford" bei Newmarket arbeitet, für eine Jockey-Karriere. Er bewarb sich bei der British Racing School, wo er einen 14wöchigen Lehrgang absolvierte und begann seine Ausbildung bei Sir Mark Prescott. Sein erstes Rennen ritt er erst im Alter von 21 Jahren.

2019 gewann er die "Hands and Heels"-Serie für Auszubildende. Nach Stationen bei Shaun Keightley und Ian Williams wechselte Ashton, der in Hoppegarten mit einer Erlaubnis von drei Kilo reitet, und bislang von Frank Fuhrmann für Rollicking und Apriele, und von Jan Korpas für Showdance Kid verpflichtet wurde, zu Roger Varian. Für diesen ritt er Ende Juni in Doncaster in einem Class 4-Handicap auch seinen bislang letzten Sieger, als er Batraan zu einem Kampfsieg mit einem Hals-Vorsprung über die von Thore Hammer-Hansen gerittene Harmony Lil führte.

(13.07.2021)