News

Song of Life auch in Iffezheim top?

Song of Life

Die „Bookies“ erwarten am Sonntag in Iffezheim im zur Listenklasse zählenden und mit 12.500 Euro dotierten Stadt Baden-Baden Cup, einem Stutenrennen über 1400 Meter, ein Zwei-Pferde-Rennen (zum Racebets-Langzeitmarkt). Klar favorisiert sind Jean-Pierre Carvalhos für Guido Schmitt trainierte sechsjährige Song of Life unter Maxim Pecheur und die von Andrea Marcialis für Genovese SRL und Binh Ninh Khuong vorbereitete dreijährige Marly, die unter Lukas Delozier ins Rennen gehen wird. Dem Rest bleibt nur die Außenseiterrolle (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). So jedenfalls im Vorfeld die Meinung der Buchmacher.

Song of Life, eine Poet’s Voice-Tochter, kommt nicht nur mit exzellenter Form an den Start. Zuletzt gewann die Schmitt-Stute den Großen Sparkassenpreis (LR) in Düsseldorf sicher, davor musste sie sich im Hamburger Sparkasse Holstein-Cup der Gruppe III nur der späteren Gruppe I-platzierten Half Light beugen. Pferde für die oft zitierte Überraschung gibt es demnach en masse. Zuzutrauen ist dies vor allem einem Trio. Henk Grewe sattelt Schwesterherz für Eckhard Sauren (Andrasch Starke). Die im vergangenen Jahr auf Gruppe-Ebene platziert gelaufene Areion-Tochter kam in diesem Jahr noch nicht so recht in Schwung, muss sich also steigern. Wie Henk Grewe sagte, hat man das Problem bei der Stute gefunden und behoben. Grewe erwartet daher eine "komplett andere Vorstellung." Auch Hans-Jürgen Gröschels Belle Anglaise (Michael Cadeddu) aus dem Besitz von Graf und Gräfin von Stauffenberg muss ihre Vorleistungen überbieten, wenn sie hier etwa abbekommen soll. Ihre drittletzte Form, als sie in einem Listenrennen in Hannover vor K Club war, liest sich allerdings nicht verkehrt. Jerome Reynier bringt die für Jean-Claude Seroul trainierte vierjährige Marie’s Picnic (Martin Seidl) an den Start.

Komplettiert wird das Zehner-Feld durch die von Henk Grewe für das Gestüt Karlshof trainierte La La Land, die gerade erst in der Goldenen Peitsche Elfte wurde, Mirek Rulec Lokalmatadorin Tosen Shauna (Adrie de Vries), die die Farben von Joachim Erhardt trägt, Mario Hofers Sound Mashine (Bauyrzhan Murzabayev), die von Sarka Schütz für Mary-Ann Hänisch vorbereitete Maya (Sibylle Vogt) und Matthias Kellers für Carsten Biedermann vorbereitete Cabarita (Marco Casamento). 

(10.09.2020)