News

So sieht das Sales & Racing Festival aus!

Am Freitag geht es los mit dem ersten Renntag, es folgt die Auktion, am Sonntag folgt Renntag Nummer zwei in Iffezheim.

So wird das Sales & Racing Festival aussehen, dem der Veranstalter Baden Galopp noch einen neuen Namen verpasst hat, wie nachfolgend von dort zu lesen ist.

„Es werden noch einmal zwei heiße Herbsttage auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Zum Saisonfinale bietet das Sales & Racing OktoberFESTival an zwei Renntagen Spitzensport. Am Freitag, 15.10., und Sonntag, 17.10., stehen zwei sechsstellig dotierte Rennen für zweijährige Pferde (davon ein Grupperennen) sowie ein weiteres Grupperennen auf dem Programm. Die insgesamt 17 Rennen sind mit Preisgeldern in Höhe von 458.000 Euro dotiert. Eingebettet in die Renntage ist die Herbstauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) e.V. am Freitagabend und Samstag.

Schon der Eröffnungstag hat es in sich: Im Mittelpunkt der insgesamt sieben Rennen mit 98 Pferden steht das Ferdinand Leisten-Memorial Rennen (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt). Das 200.000-Euro-Rennen erinnert an den bedeutenden Züchter, Besitzer und legendären Auktionator; es trägt den Untertitel BBAG Auktionsrennen und ist nach dem Deutschen Derby und dem Preis der Diana das am dritthöchsten dotierte Galopprennen des Jahres 2021 in Deutschland. 100.000 Euro erhält der Besitzer des Siegers. Startberechtigt sind zweijährige Pferde, die vor einem Jahr bei der BBAG im Angebot waren.

Champion-Trainer Henk Grewe hat im 13er-Feld mit Mister Applebee unter Jockey Adrie de Vries und Steelhammer mit Jockey Michael Cadeddu gleich zwei starke Starter. Auch Peter Schiergen, Markus Klug und Sascha Smrczek schicken jeweils zwei Teams ins Rennen. Nach seinem dritten Platz vor wenigen Tagen im Preis des Winterfavoriten sind auch die Erwartungen an See Hector mit Jockey Clement Lecoeuvre gestiegen. Aus Frankreich reist die Stute Perl mit Gregory Benoist an. Hier könnte sich vor allem die Dreierwette lohnen, denn 10.000 Euro werden als Ausschüttung garantiert.

Im weiteren Programm ragt ein Ausgleich-II-Rennen über 1.400 Meter heraus. Chancen rechnet sich auch die Iffezheimer Trainerin Carmen Bocskai für Itman aus.

Der Rennplatz öffnet um 12.00 Uhr, der erste Start erfolgt 13.15 Uhr. Auch die Wetter haben beste Aussichten: 20.000 Euro werden in der Viererwette des 7. Rennens ausgespielt. Diese Summe bekommt ein Wetter, der die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge tippt, komplett ausgezahlt; sonst wird sie unter den Gewinnern aufgeteilt.“

(13.10.2021)