News

So Moonstruck verkauft: Erstes Ziel Katar Derby

Der drei Jahre alte Hengst So Moonstruck ist verkauft worden, der Derbydritte aus dem Gestüt Schlenderhan wechselt nach England.

Das hat Georg Baron von Ullmann der Sport-Welt am Donnerstagmorgen bestätigt.

„Es ist gestern alles final über die Bühne gegangen“, so von Ullmann. Über den Preis wurde, wie in diesen Fällen üblich, Stillschweigen vereinbart. „Die Summe war aber sehr angenehm.“

So Moonstruck soll nach einer kurzen Zeit in England in die Quarantäne wechseln und dann nach Katar gehen, dort auf das Derby vorbereitet werden. Al Wasmiyah Racing sind die neuen Besitzer. Nach der Winterkampagne in Katar soll es zurück nach Europa gehen, nach England oder Frankreich, das steht noch nicht fest. Al Wasmiyah hat bei Andre Fabre aktuell die Spitzenstute Zellie in Training.

So Moonstruck, ein Sea The Moon-Sohn, wurde bisher von Markus Klug trainiert. Vor seinem dritten Rang im Deutschen Derby war er, wie im Derby nur knapp geschlagen, Zweiter in der Union, zuvor Vierter im Bavarian Classic.

Zweijährig war er einmal Zweiter und dann Erster, verabschiedete sich aus der Sieglosenklasse.

Der Verkauf ist über Agenten abgewickelt worden, auf deutscher Seite war die HFTB Agency von Holger Faust in den Verkauf involviert.

 

(21.07.2022)