News

So Moonstruck: Hoden fehlt, kein Deckhengst-Einsatz

So Moonstruck

Wie GaloppOnline.de heute Morgen berichtet hat, ist So Moonstruck vom Gestüt Schlenderhan verkauft worden.

Er wird nun das Katar-Derby ansteuern, soll dann im kommenden Jahr in England oder Frankreich trainiert werden.

Dem Hengst wäre eine Deckhengst-Tätigkeit hierzulande im Übrigen versagt geblieben. Der Grund: er hat nur einen Hoden. In der deutschen Zucht darf er damit nicht eingesetzt werden.

Wenn uns nicht alles täuscht, dürfte So Moonstruck der teuerste aktive Galopper sein, den das Gestüt Schlenderhan bisher verkauft hat. Bisherige Top-Verkäufe liefen meist in den Stall Ullmann / Georg Baron von Ullmann-Farben, nicht indes im altehrwürdigen Schlenderhan-Dress.

 

(21.07.2022)