News

Bei Smrczek läuft's auch nach dem 800. Karrieresieg

Sascha Smrczek
Sascha Smrczek

Bei Sascha Smrczek läuft es dieses Jahr richtig gut. Neuestes Zeugnis: Der Treffer durch den von ihm trainierten Arabino am Mittwoch in Chantilly.

In einem mit 25.000 Euro dotierten Classe 2-Handicap triumphierte der Stall Steintor-Vertreter unter Delphine Santiago. Der Areion-Sohn kam als 6,3:1-Chance zum Zug.

Für den Coach war es bereits der 35. Saisonsieg. Er knackte damiteine Marke aus dem Jahr 2019, damals sattelte er 34 Sieger auf der Flachen. Dazu kamen allerdings drei Siege in Hürdenrennen, zwei Siege fehlen also noch, um mit dem Jahr 2019 gleichzuziehen. Das sollte bis Ende des Jahres möglich sein.

Diese Saison wird der Düsseldorfer Coach aber ohnehin in besonderer Erinnerung halten. Denn vor einigen Wochen gelang der 800. Karrieresieg als Coach. Für den hatte Prince Oliver Ende September in Mannheim gesorgt. Mitte Oktober zog die Form dann wieder kräftig an, seit dem Sales & Racing Festival kamen sechs weitere Siege inclusive des heutigen Treffers mit Arabino hinzu.

(02.11.2022)