News

Jetzt doch der Sieg! Surin Beach beim zweiten Versuch

Mit der Sparkassen-Startup-Trophy, einem 1300 Meter-Rennen für Zweijährige, stand am Sonntag in Köln das zweite Rennen für den jüngsten Jahrgang in diesem Jahr auf dem Programm. Sieben Pferde kamen an den Start, ein einziges von ihnen, der von Henk Grewe für den Stall Dein-Rennpferd.de und Christoph Holschbach trainierte Surin Beach hatte bereits Rennerfahrung, denn der Soldier Hollow-Sohn hatte in Baden-Baden am Badener Jugendpreis teilgenommen, dem ersten Youngster-Rennen der Saison.

Und diese Rennerfahrung spielte der von Anbdrasch Starke gerittene Hengst, der als 1,9:1-Favorit ins Rennen gegangen war, dann auch aus, als er sich Start-Ziel leicht mit eineinviertel Längen Vorsprung gegen den gut debütierenden Röttgener Diakrid behaupten konnte, und damit für einen lupenreinen Hattrick seines Reiters sorgte. "Er wusste eigentlich auch schon vor Baden-Baden, worum es geht. Heute war alles optimal, mit dem Bogen heute war das auch besser", so Siegjockey Andrasch Starke nach dem Rennen. (zum Video)

Henk Grewe: "In Baden-Baden war ich ein wenig enttäuscht, aber den Fehler muss ich mir vielleicht auch selber ankreiden, das ich im Vorfeld etwas zuwenig mit ihm gemacht habe. Sein nächster Start ist im Auktionsrennen hier in Köln am 1. August.

(14.06.2020)