News

Sieben im Fürstenberg-Rennen, India nachgenannt

India (li.) wird in Paris oder Woodbine starten

Ein Siebenerfeld ist für das zur Gruppe III zählende Dreamgirl Fürstenberg-Rennen (55.000 Euro) über 2400 Meter zusammengekommen (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). So das Bild nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch.

Zwei Dreijährige treffen am Sonntag in Hoppegarten auf fünf ältere Pferde und mit dem von Markus Klug trainierten Lotterbov (Maxim Pecheur) kommt auch ein Pferd aus dem Deutschen Derby an den Start. In Hamburg wurde er 14. Das Derby stand auch lange für dessen Trainingsgefährten Antinanco (Gavin Ashton) auf der Agenda, doch schaffte er es nicht ins Feld.

Zu den beiden Dreijährigen gesellen sich Virginia Storm (Henk Grewe/Michael Cadeddu), Quebueno (Andreas Wöhler/Eduardo Pedroza). Nacido (Yasmin Almenräder/Adrie de Vries) und Nubius (Peter Schiergen/Rene Piechulek). Nachgenannt wurde am Mittwoch die in diesem Jahr noch ungeschlagene frische Gruppe III-Siegerin India (Waldemar Hickst/Andrasch Starke).


 

 

(20.07.2022)