News

Sibylle Vogt jetzt schon mit Rekord-Saison

Zwei Tage der Großen Woche sind bereits vergangen und die bisherige Reiterin des Meetings heißt Sibylle Vogt. Gleich drei Siege erzielte die 25-jährige Jockey-Amazone am ersten Wochenende in Baden-Baden. Nur Adrie de Vries gewann bislang ebenfalls drei Rennen.

Damit arbeitet die bei Carmen Bocskai angestellte Reiterin weiterhin daran ihren persönlichen Rekord auszubauen. Denn Vogt hat jetzt bereits 32 Saisonsiege auf dem Konto und damit bereits fünf mehr als im gesamten vergangenen Jahr, als sie erstmals über die Marke von 20 Siegen hinaus kam.

Kurios: Zum jetzigen Zeitpunkt hat sie mit 310 Ritten genauso viele Engagements absolviert, wie in der Gesamtsaison 2019.

Besonders am Samstag war sie in den großen Rennen des Tages stark. Sie gewann mit Wai Key Star den Preis der Sparkassen Finanzgruppe auf Gruppe III-Parkett und den Ausgleich I mit Sahelian. Die beiden Treffer reihten sich in eine ebenfalls kuriose Statistik ein.

Denn ihre bislang wichtigsten Siege in Deutschland erzielte sie jeweils für Trainerinnen. 2019 gelang der erste Gruppe-Erfolg mit dem von Carmen Bocskai trainierten Winterfuchs im Dr. Busch Memorial, am Ende des Jahres gewann sie mit dem von Anna Schleusner-Fruhriep trainierten The Tiger das Silberne Band der Ruhr auf Listenebene.

Dieses Jahr kamen der zweite Gruppesieg mit genanntem Wai Key Star für Sarah Steinberg und der Ausgleich I-Treffer, übrigens der erste in der noch jungen Karriere, für Natasja Volz-Degel hinzu.

Macht Deutschlands erfolgreichste Amazone dieser Tage so weiter, dann wird bald sicherlich auch der erste Black Type-Treffer für einen der Herren der Schöpfung unter den Trainern folgen.

(07.09.2020)