News

Sibylle Vogt holt Doppel in Hannover

Wirbelsturm siegt knapp im Viererwetten-Rennen
Wirbelsturm siegt knapp im Viererwetten-Rennen

13 Rennen umfasste die Karte am Sonntag in Hannover. Für Sibylle Vogt lief es dabei besonders gegen Ende des langen Tages auf der Neuen Bult richtig gut. In der neunten Prüfung (Agl.III/1900 Meter) sorgte sie auf dem von Sarka Schütz trainierten Innis für den aus wettersicht lukrativsten Sieg des Tages. Denn der fünfjährige Wallach in den Farben von Steffen Molks notierte am Totot 23,2:1. (zum Video)

Den zweiten Tageserfolg holte sich Deutschlands derzeitige Top-Amazone dann in der zwölften Prüfung. Der von Anna Schleusner-Fruhriep trainierte Wallach Wirbelsturm gewann das Rennen zur Wettchance des Tages (Agl.IV/2000 Meter) knapp vor Convincer, Igneo und Shoemaker. (zum Video) Die Viererwette, die ja ab dem 15.Juni noch mehr in den Fokus rücken soll, zahlte 2500:1.

Abschließend gab es dann noch einen Maidensieger zu verzeichnen. In der 2200-Meter-Prüfung waren die älteren noch sieglosen Pferde gefragt. Dabei kam es zum Duell zwischen den beiden favorisierten Pferden Mondial Dancer und Halima, die sich die ganze Gerade herab duellierten. Das bessere Ende hatte Halima aus Yasmin Almenräders Quartier für sich. Bei ihrem erst dritten Lebensstart kam die Tertullian-Tochter als 3,3:1-Chance unter Adrie de Vries zum Zug (zum Video).

 

(07.06.2020)