News

Auch Shinning Ocean in Mülheim angekommen

Shinning Ocean

Schon am Sonntag hatte Trainer Marian Falk Weißmeier sich in seinem Mülheimer Quartier über prominenten Zuwachs freuen dürfen, als acht zuvor in Frankreich stationierte Pferde von Buchmacher Simon Springer in seinem Stall eingezogen waren.

Gestern Abend nun der neunte Neuzugang aus dem Springer-Lot. Und diesmal kein Geringerer als Shinning Ocean, der Siebte aus den Emirates Poule d´Essai des Poulains, den Französischen 2000 Guineas. Der Dabirsim-Sohn, zuletzt bei Christophe Ferland in Training, verfügt aktuell über ein Valeur von 45, was einem GAG von 90 Kilogramm entspricht und genießt einen guten Ruf im Derbyjahrgang in Frankreich. Von fünf Karrierestarts konnte er zwei gewinnen.

„Wir konnten es kaum erwarten, dass Shinning Ocean ankommt. Herrn Springer bin ich sehr dankbar so ein Pferd nun im Stall zu haben. Die weitere Planung ist erstmal noch offen, aber wir haben natürlich die Gruppe-Rennen im Auge. Nun lassen wir ihn aber erstmal ankommen und schauen wie er sich entwickelt. Er hat auf jeden Fall schon bei seiner Ankunft einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das gilt auch für die Pferde, die schon seit Sonntag da sind. Vor allem auf die jungen Dabirsims bin ich sehr gespannt, die sehen richtig gut aus“, so der glückliche Trainer gegenüber GaloppOnline.de.

(11.06.2020)