News

Toto-Schocker durch Sky Emperor im Auktionsrennen

Sky Emperor Foto: Sabine Effgen
Sky Emperor Foto: Sabine Effgen

In Hannover wurde es am Sonntag gegen 15.45 Uhr erstmal richtig ernst, als sich die Boxen zum Preis des BBAG Sales & Racing Festival am 16. und 17. Oktober - BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro) über 2000 Meter öffneten (zum Video).

Am Ende des Weges stand - so zumindest ganz vorne – ein Ergebnis, mit dem nur die Wenigsten gerechnet hatten. Es war der von Roland Dzubasz für den Stall Mandalay trainierte Sky Emperor, der unter Michal Abik den Hannoveraner Toto regelrecht beben ließ, als er zu einer Quote von 38,9:1 gewinnen konnte. Als sich in der Entscheidung in der Bahnmitte das Duell Tax for Max (Henk Grewe/Andrasch Starke) gegen Kellahen (Sarka Schütz/Rene Piechulek) anbahnte, schlüpfte der spätere Sieger, ein Holy Roman Emperor-Sohn aus der Zucht von Gunther Barth, innen durch und wurde immer zwingender. "Sky Emperor braucht immer ein wenig Unterstützung. Ich wollte eine Position hinter der Spitze. Dieser Plan ging auf. Er hat bärenstark gekämpft", sagte Michal Abik.

Tax for Max und Kellahen, der gerade das Derby in Österreich gewinnen konnte, blieb nur der Kampf um Rang zwei, den erstgenannter, ein Maxios-Sohn aus dem Besitz von Volker Käufling, für sich entschied. Kellahen steht in Besitz des Stalles Salzburg und gab sich erst ganz spät geschlagen. Doch vorne jubelte das Team um Sky Emperor, der am 9. August seinen ersten Sieg holte, und der nun große Kasse machte. 25.000 Euro Siegbörse wandern auf sein Konto.

(04.10.2020)