News

See Hector im Premio del Piazzale

See Hector

Auch für See Hector wird ein Start in der Bahrain Trophy, für die der klassische Sieger genannt ist, nicht mehr in Frage kommen.

Der dreijährige Counterattack-Sohn, Sieger der Italienischen 2000 Guineas im Frühjahr, wird am übernächsten Wochenende mit Trainingsgefährte Sisfahan nach Italien reisen.

Das gab Holger Faust, Racing Manager der Cometica AG, auf Nachfrage bekannt. See Hector, zuletzt Gruppe II-Vierter im Premio Roma am Champions Day in Rom, steuert den nachgeholten Premio del Piazzale an.

Das Gruppe III-Rennen war im September aufgrund eines Sturzes im vorherigen Rennen und darauffolgenden Problemen mit der Bahn, abgesagt. Nun wird am 13. November in Mailand nachgeholt, am Tag des Premio Federico Tesio, wird die mit 71.500 Euro dotierte 1700-Meter-Prüfung entschieden.

Mit von der Partie ist dann eben der von Henk Grewe trainierte See Hector, der von Clement Lecoeuvre geritten wird. Auch Zandjan geht in dieses Rennen. Der ebenfalls von Henk Grewe trainierte Hengst, ebenfalls ein dreijähriger Counterattack-Sohn, wird von Jack Mitchell geritten.

(04.11.2022)