News

Schon drei Siege: Mülheimer Ställe groß in Form

You Don't Own Me

Im ersten Handicap des Tages, dem Ausgleich III über 1500 Meter, gab es in Mülheim einen Heimsieg. Für diesen sorgte die von Marcel Weiß für Rolf Ostmann trainierte You Don't Own Me. Als 20,7:1-Außenseiterin gestartet, gewann der England-Import unter Jockey Miguel Lopez mit feinem Speed sicher, mit eindreiviertel Längen Vorsprung gegen den Favoriten Parol, hinter der mit Kareless eine weitere Außenseiterin den dritten Platz belegte. (zum Video)

"Sie hat schon viele Starts auf dem Buckel gehabt, es hat ein bißchen gedauert, bis wir bei ihr alles in die richtigen Bahnen gelenkt haben. In Krefeld war sie noch sehr aufgeregt, heute war es schon deutlich besser, ich denke, dass sie noch etwas Luft nach oben hat. ", so Siegtrainer Marcel Weiß nach dem Rennen.

Und im vierten Rennen, dem Ausgleich IV über 1300 Meter, gab es sogar eine Mülheimer Zweierwette, als die von Bruce Hellier für den Stall Mara trainierte Olidaya (12,9:1, Cecilia Müller) sich gegen Marian Falk Weißmeiers Zalinci behauptete. Platz drei ging an die Außenseiterin Hot Hannah. (zum Video)

(06.06.2021)