News

Schnelles Bolte/Murzabayev-Doppel - Sea of Joy siegt

Sea of Joy

Wunderbar läuft der Mülheimer Sonntagsrenntag für Trainer Dr. Andreas Bolte und Jockey Bauyrzhan Murzabayev. Nachdem sie schon zusammen das zweite Rennen mit Surani gewonnen hatten, trupften sie auch eine halbe Stunde später im zweiten Rennen für dreijährige, sieglose Pferde (2000 Meter) gemeinsam auf.

Diesmal zeichnete die vom Gestüt Westerberg gezogene Pastorius-Tochter für den Volltreffer verantwortlich. Nach einem Rennen aus dem Vordertreffen zog die dreijährige Bolte-Stute gute einhundert Meter vor dem Pfosten an der lange führenden Noa Lea (am Ende Zweite) vorbei und siegte noch sicher. (zum Video)

Bauyrzhan Murzabayev: "Sie ist eine gute Stute, die im Rennen aber Tempo braucht. Hätte sie das heute bekommen, hätte sie noch leichter gewonnen." Der Ausgang des Rennens wurde von der Rennleitung überprüft, die es aber beim ursprünglichen Einlauf mit Katya, die im Einlauf nicht ganz gerade geblieben war, auf dem dritten Platz. Auf Sieg zahlte der zweite Bolte-Treffer 3,0:1. Der eigentliche Favorit des Rennens Smart Dancer hatte vor dem Start die Boxentür durchbrochen, galoppierte reiterlos auf der Bahn und wurde dementsprechend zum Nichtstarter erklärt. Die Siegerin, einst bei der BBAG für 9.000 Euro zugeschlagen war übrigens der erste Jährlingskauf von Besitzer Christian Schröder...gutes Auge gehabt. Sea of Joy beitzt noch Nennungen für diverse Auktionsrennen.

(05.07.2020)