News

Schafft Schiergen noch die 50?

Zwei Treffer am Freitag in Frankreich haben die Saisonbilanz des Asterblüte-Rennstalles von Trainer Peter Schiergen auf 47 Siege hochgeschraubt.

Dabei sind Treffer im Inland und Ausland zusammengefasst. Damit ist Schiergen aktuell die Nummer zwei hinter Henk Grewe, dessen Pferde diesseits und jenseits der Landesgrenzen 66 Rennen gewinnen konnten.

Dritter ist Andreas Wöhler mit 44 Siegen, gefolgt von Markus Klug (42) und Waldemar Hickst (37).

Um den zweiten Platz zu festigen hat Peter Schiergen noch einige weitere Pferde genannt, ist auch am Sonntag in Dortmund aktiv. Die Marke von in Summe 50 Saisonsiegen sollte eigentlich kein Problem darstellen.

Betrachtet man nur die Auslandssiege, ist Waldemar Hickst Spitzenreiter der Rangliste, mit nicht weniger als 23 Siegen im Ausland. Henk Grewe (14) und Carmen Bocskai (13) folgen.

(28.11.2020)