News

Schäng chancenlos im Prix Edmond Blanc

Schäng (Archiv)
Schäng (Archiv)

Ohne Möglichkeiten war am Samstag in Saint-Cloud der von Pavel Vovcenko für den Stall Biancolino trainierte Schäng bei seinem Start im Prix Edmond Blanc. In dem mit 80.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über die Meile, eine Distanz, auf der der Contat-Sohn zum ersten Mal an den Start kam, spielte der als 40,0:1-Außenseiter gestartete Sechsjährige früh keine Rolle mehr, und landete unter Jaromir Safar abgeschlagen auf dem sechsten, und damit letzten Platz.

Der Sieg ging an den von Francis-Henry Graffard trainierten The Revenant (4,0), der unter Olivier Peslier sicher gegen den voin Andre Fabre trainbierten Godolphin-Vertreter Graphite gewann. Platz drei ging an die von Freddy Head trainierte Stute Lunch Lady, Vierter wurde Jean-Claude Rougets Olmedo.

(30.03.2019)