News

Schabau-Cousin siegt: "Werden Spaß haben"

Und gleich noch einmal der Champion. Bauyrzhan Murzabayev gewann nur knapp 40 Minuten nach seinem Sieg auf Varicon sein zweites Rennen am Samstag in Dresden. 100 Meter vor dem Ziel stellte der Kasache auf dem von Andreas Wöhler trainierten Sporting Hunter (2,6) die Weichen auf Sieg.

Bei seinem zweiten Start kam der in Besitz seines Züchters Hans-Georg Fabian stehende Hunter’s Light-Sohn in dem Dreijährigen-Rennen über 2000 Meter zu seinem ersten Sieg. Sporting Hunter ist ein Cousin des ebenfalls von Hans-Georg Fabian gezogenen Schabau, der in Australien schon ein Listenrennen gewinnen konnte. Hinter Sportling Hunter, der diverse Nennungen für BBAG Auktionsrennen hat, kamen Rainboy und Gina’s Flight über die Linie.

Unter anderem ist der Sieger für das BBAG Steher-Auktionsrennen eingeschrieben. Genau dieses Rennen gewann 2018 der Pastorius-Sohn Schabau hochüberlegen mit sieben Längen. „Er ist noch ein Baby und er muss noch viel lernen“, sagte Murzabayev nach dem Rennen. „Er ist ein nettes Pferd, mit dem wir Spaß haben werden. Er hat Nennungen für Auktionsrennen und ich hoffe, dass wir da ein bisschen mitmischen können“, so Andreas Wöhler.

(30.05.2020)