Sauren und Grafenberg mit Duo im Auktionsrennen | GaloppOnline

Sauren und Grafenberg mit Duo im Auktionsrennen

Neruas
Neruas

Das BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro) ist am Sonntag in Mülheim das Herzstück der acht Rennen umfassenden Karte (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

2000 Meter sind für die dreijährigen Pferde zurückzulegen und zwei Besitzer haben gleich ein doppeltes Aufgebot unter Seide. Für Eckhard Sauren starten Neruas (Sibylle Vogt) und Wonderful Eagle (Henk Grewe/Andrasch Starke), für den Stall Grafenberg um Albrecht Woeste laufen Lobelie (Alexander Pietsch) und Nymara (Sascha Smrczek/Michael Cededdu).

Für Sauren sollte der fünffache Saisonsieger Neruas laut Wettmarkt die erste Waffe sein. Peter Schiergen, der zum Zeitpunkt des Rennens noch in Japan weilt, ist der Trainer und die Stallform ist top. Aber auch Wonderful Eagle hat mit seinem Auktionsrennen-Sieg in Hannover gezeigt, was er kann. Aus dem doppelten Grafenberg-Aufgebot ist Lobelie, die von Waldemar Hickst vorbereitet wird, das vermeintlich stärkere Pferd. Zweimal lief die Stute als Zweite in dieser Klasse platziert, war dabei aber weder gegen Tünnes noch gegen Wonderful Eagle mit echten Siegchancen versehen.

Für das Gestüt Karlshof und Trainer Henk Grewe startet Palatina (Leon Wolf), zuletzt Dritte im Auktionsrennen von Halle. Auch sie zählt zu den Top-Favoriten in diesem Rennen und ist als Bahn- und Distanz-Siegerin profiliert. 2021 gewann sie das Zweijährigen-Rennen an diesem Renntag. Ebenfalls zu beachten: Der von Janina Reese für den Stall Lilofee trainierte Aram (Martin Seidl), der als Zweiter in Halle für eine dicke Überraschung sorgte. Als 45:1-Außenseiter fand er nur Wild Man zu stark und blieb vor Palatina. So lang wird er am Sonntag gewiss nicht am Toto stehen.