News

Sassoon direkt ins Derby, Sun of Gold in Union

Sassoon (Archiv)
Sassoon (Archiv)

Jean-Pierre Carvalho hat mit den Hengsten des Gestüts Höny-Hof ein Luxusproblem. Gleich drei sind aktuell mit jeder Berechtigung für das Derby (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt) und andere große Rennen gut genug.

Wie kann man die auseinanderhalten? „Ich verstehe gar nicht, warum man immer sagt, man muss die auseinanderhalten. Alle bekommen die Rennen, von denen wir glauben, dass sie am besten sind. Und das kann auch schon mal das gleiche sein“, so Jean-Pierre Carvalho am Montag.

Sassoon war am Montag Vierter im Prix Hocquart in ParisLongchamp. „2200 Meter auf dieser Bahn um diese Zeit waren nicht einfach, und das war so auch nicht geplant, sondern aus der Not heraus geboren“, so der Trainer. „Er geht jetzt direkt ins Derby.“

Sun of Gold, zuletzt Listenvierter in Frankreich, geht nach Köln. „Er ist gezielt auf die Union (zum Racebets-Langzeitmarkt) vorbereitet und wird dort laufen. Danach wird man weitersehen.“

(25.05.2021)