News

Sandstorm stürmt Compiegne

Mehrere deutsche Pferde waren für die Veranstaltung am Mittwoch im französischen Compiegne eingeschrieben. Bereits im zweiten Rennen des Tages, einem Verkaufsrennen für Dreijährige über 2400 Meter, das mit 19.000 Euro dotiert war, gab es dabei den ersten Treffer für die hiesige Equipe.

Für diesen sorgte der von Sarah Steinberg tranierte, und auch im Besitz der Münchener Trainerin stehende Sandstorm. Der Pastorius-Sohn, der zuletzt bereits ein "Reclamer" in Moulins gewonnen hatte, setzte sich unter Cyrille Srefan leicht, mit einem Vorsprung von Längen gegen den Favoriten Speedful durch. Die beiden weiteren deutschen Teilnehmer in diesem Rennen, Andreas Suborics' Benita, und Regine Weißmeiers Hellomyfriend, belegten die Plätze fünf, bzw. sechs in dem von acht Pferden bestrittenen Rennen.

Auf Sieg gab es auf den Wallach aus Deutschand 5,6:1. Erst am Sonntag hatte Sarah auf ihrer Münchener Heimatbahn mit Angry Bird ebenfalls als Trainerin und Besitzerin gepunktet

(15.09.2021)