News

Saisonauftakt: 7 Rennen und der Sandbahnkönig?

Verlan
Verlan

Nach der Saison ist vor der Saison und der deutsche Rennsport blickt bereits mit Vorfreude auf den ersten Renntag des Jahres 2022. Dieser findet am Sonntag in Dortmund statt, sieben Rennen werden es werden, danach sieht es zumindest aktuell aus.

Der Dotierung nach (5.500 Euro) steht ein Ausgleich III über 1800 Meter im Mittelpunkt, doch könnten die Pferde mit dem höchsten GAG in einem anderen Rennen an den Start kommen. So werden viele Augenpaare auf das Altersgewichtsrennen über 1950 Meter gerichtet sein.

Auch der aktuelle Dirt Star, Axel Kleinkorres' für den Stall Phantom trainierter Verlan, befindet sich im Aufgebot für dieses Rennen. Und der Nayef-Sohn hat in Wambel auf Sand noch nicht verloren. Am letzten Renntag der Saison 2021 siegte er beim dritten Start zum dritten Mal und gilt spätestens seitdem als absoluter Sandbahnspezialist. Doch ist der Kleinkorres-Schützling (GAG 72) noch nicht einmal das am höchsten eingeschätzte Pferd im Feld. Barakatle aus dem Stall von Christian von der Recke (77) und Frank Fuhrmanns Irland-Import Lightning Jock (73,5) sind noch höher eingeschätzt. Verlan ist wie fast alle Pferde (einzige Ausnahme der weiter oben erwähnte Barakatle) bereits mit Jockey angegeben. Sein ständiger Reiter Jozef Bojko soll sich wieder in den Sattel schwingen.

(04.01.2022)