News

Saarbrücken erstmals mit PMU-Renntag

Ein Novum konnte der Rennclub Saarbrücken auf seiner Jahrespressekonferenz verkünden, die am Montag in den Räumen des Sponsors Ursapharm Arzneimittel GmbH stattfand. Denn in dieser Saison gibt es auf der Rennbahn Güdingen erstmals einen PMU-Renntag. Möglich wurde das durch die neue Ausrichtung der PMU, bei der deutsche Rennen in der Regel nur noch an Sonn- und Feiertagen zum Angebot des staatlichen französischen Wettanbierters gehören.

Das gestattet die Durchführung eines PMU-Renntages am wichtigsten Renntag des Jahres im Saarland, dem Renntag an Mariä Himmelfahrt (15. August), denn dieser Tag ist nicht nur im Saarland, sondern auch in Frankreich ein Feiertag. Und durch die Tatsache, dass man zum Programm der PMU gehört, sorgt für einen ganz speziellen Renntag.

Der erste Start ist für 10:50 Uhr vorgesehen, dann werden sechs mit 5.000 bis 6.000 Euro dotierte PMU-Rennen (allesamt Galopprennen) durchgeführt, nach einer kleinen Mittagspause von eineinhalb Stunden, für die natürlich auch ein Programm vorgesehen ist, geht es dann um 15 Uhr mit noch einmal fünf oder sechs Rennen (Galopp und Trab) weiter, darunter auch das Hauptrennen der Saison, der internationale Große BMW Saarland Preis.

Alles weitere über die Jahrespressekonferenz des Rennclubs Saarbrücken inklusive eines Rückblicks auf die abgelaufene Saison und einem Ausblick auf die Saison 2019 lesen Sie in der am Freitag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt (Nr.9)

(31.01.2019)