News

Rohnes Walderbe im Premio Carlo d’Alessio?

Ralf Rohne
Ralf Rohne

Am Sonntag steht in Rom nicht nur das Derby Italiano (704.000 Euro, 2200 m) der Gruppe II auf der Karte, sondern mit dem Premio Carlo d‘Alessio (71.500 Euro) auch eine Gruppe III-Prüfung über 2400 Meter.

Hier könnte der von Ralf Rohne für den Stall Düsseldorf Fighters trainierte Walderbe an den Start kommen. Schon zuletzt kam der Maxios-Sohn in Italien an den Ablauf und belegte in Mailand im Premio Ambrosiano auf Gruppe II-Ebene einen sehr guten zweiten Rang hinter Brasilian Man, der ebenfalls am Sonntag wieder zu den Gegnern des deutschen Galoppers zählen könnte.

(09.07.2020)