News

Rocchigiani stark: Fünfter in den Jersey Stakes

Rocchigiani (Archiv)

Der drei Jahre alte Hengst Rocchigiani hat am Samstag in Royal Ascot in den Jersey Stakes nach starker Leistung den fünften Platz belegt.

Der Schützling von Peter Schiergen, für den es nach Novemba der zweite Royal Ascot Starter in dieser Woche war, zog sich gegen starke Gegner des über 1408 Meter führenden Rennens bestens aus der Affäre, war im Ziel für Platz vier nur etwas mehr als einen Hals geschlagen, auch nach vorne waren die Abstände nicht groß.

Der Favorit Noble Truth sicherte sich den Sieg des Gruppe III-Rennens, kam unter William Buick zum vollen Erfolg. Er zog am Ende, vom Start weg führend, immer wieder an. Im letzten Jahr war er Zweiter im Grand Criterium in ParisLongchamp geworden.

Hinter dem von Charlie Appleby für Godolphin trainierten Sieger wurde Find vor Dubai Poet Zweiter, es folgten Star Girls Aalmal und Rocchigiani.

Unter Champion Bauyrzhan Murzabayev lag der Zweite aus dem Mehl-Mülhens-Rennens lange Zeit im Windschatten des Siegers, nachdem er gut aus der Maschine gekommen war, schien rund 200 Meter vor dem Ziel schon geschlagen, zog dann aber noch einmal stark an.

"Wir haben uns hier nicht blamiert", so Coach Schiergen über den Hengst aus dem Besitz des Stalles Domstadt von Dr. Till Grewe.

"Wenn man bedenkt, dass er Höchstgewicht tragen musste, knapp anderthalb Kilo mehr als der Sieger, der Zweite und der Dritte, dann war das schon in Ordnung." Insgeheim hatte man sich wohl noch mehr ausgerechnet, aber es gab dann am Ende keinen Grund, an dem man festmachen konnte, warum es nicht noch weiter nach vorne ging. Bis auf dieses Gewicht eben.

 

(18.06.2022)