News

Riesenmumm auf Adagio trotz Kolik

Adagio (Archiv)
Adagio (Archiv)

Trainer David Pipe hat den Ex-Deutschen Adagio als seine große Cheltenham-Hoffnung bezeichnet.

Mit dem vier Jahre alten, von Wiener Walzer stammenden Wallach, peilt der Coach nach wie vor das JCB Triumph Hurdle (Gr.I) an, die Kurse auf Adagio fielen nach der Ankündigung des Trainers gegenüber der Racing Post deutlich.

Da tat es auch keinen Abbruch, dass Pipe mitteilte, nach seinem letzten Start habe der Wallach eine Kolik erlitten. Das habe ihn eine gute Woche gekostet, aber seitdem sei die Vorbereitung einwandfrei und Adagio in großer Form.

Adagio stammt aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan, erreichte bei seinem letzten Start einen Gr.I-Sieg im Coral Finale Juvenile Hurdle als Vorbereitung auf Cheltenham.

(05.03.2021)