News

Rekord-Taxe für Ammerländer Lope de Vega

Der vom Gestüt Ammerland gezogene Lope de Vega wird 2020 im irischen Ballylinch Stud für eine für ihn nie dagewesene Summe decken.

2020 kostet ein Sprung zu dem zwölfjährigen Shamardal-Sohn 100.000 Euro. Mehr musste man noch nie für den Hengst bezahlen, dessen Decktaxe in diesem Jahr noch bei 80.000 Euro lag. Lope de Vega hatte wieder eine starke Saison, stellte mit Phoenix Of Spain unter anderem den Sieger in den irischen 2.000 Guineas. Bislang brachte Lope de Vega, der 2014 noch zu einer Taxe von 12.500 Euro zu haben war, neun Gruppe I-Sieger und 107 Stakes-Performer.

„Lope de Vega hatte eine weitere ganz starke Saison“, so Ballylinchs Managing Director John O’Connor. „Er stellte einen klassischen Sieger, zwei neue Gruppe I-Sieger und 25 Stakes-Sieger“, so O’Connor weiter. „Und obwohl er nur sechs Jahrgänge auf der Bahn hat, haben nur Galileo und Dubawi mehr Black Type-Sieger unter den europäischen Deckhengsten.“

(15.11.2019)