News

Rekord! "Arni" gewinnt viertes Auktionsrennen

Arnis Master

Als erstes richtiges Highlight stand am Tag der Deutschen Einheit in Berlin-Hoppegarten der Finallauf der Sparkassen-Sprintserie - BBAG Auktionsrennen Berlin-Hoppegarten (1400 Meter) auf der Karte. Und die mit 52.000 Euro dotierte Prüfung auf der Geraden Bahn sah am Ende einen hochüberlegenen Sieger vorne. Und einen in derartigen Prüfungen mehr als bekannten Sieger. Denn für den von Axel Kleinkorres für den Stall Siepenblick trainierten Arnis Master (2,4;1) war der Treffer nämlich bereits der vierte dieser Art in seiner Karriere (Zum Video).

Und am Sieg gab es eigentlich nie etwas zu rütteln, das bestätigte auch Siegreiter Andrasch Starke nach dem Rennen: "Das ist ein tolles Pferd, immer wenn du ihn fragst, antwortet er sofort. Ich war hier immer Herr der Lage, er hat an den Rails immer wieder angezogen." Recht hatte er, denn auch für das Auge ging der vom Gestüt Karlshof gezogene Tai Chi-Sohn immer wie der Sieger. An den Rails gleich ins Vordertreffen beordert, zog er früh in Front und war eigentlich schon früh als Sieger hochgezogen.

True Tedesco (Sascha Smrczek) stellte ihn zwar kurz zum Kampf, wurde aber schnell und ohne großes Federlassen einfach abgewiesen. Etwas überraschend belegte Andreas Suborics' Sassica, die von weiter hinten noch schön ins Rennen fand, am Ende Rang drei. Siegtrainer Axel Kleinkorres wird das egal gewesen sein, er zeigte sich schon voller Vorfreude auf die kommende Saison. "Er hatte zweijährig immer Probleme mit seinem Nervenkostüm. Jetzt wird er von Start zu Start ruhiger. Ich denke da geht nächstes Jahr noch ein bisschen was." Arnis Master stellte mit seinem vierten Treffer in einem Auktionsrennen ganz nebenbei einen neuen Rekord auf. Dieses Kunststück hat vor ihm noch kein Pferd geschafft. 

(03.10.2022)