News

Rang Drei und Sechs für deutsches Listen-Duo

Folie de Louise (Mi.) wurde Dritte
Folie de Louise (Mi.) wurde Dritte

Gute Leistungen zeigte am Freitagnachmittag ein deutsches Duo im Prix Tantieme, einem Listenrennen über 1600 Meter, in Saint Cloud. Mit Folie de Louise aus dem Stall von Carmen Bocskai und dem von Lennard Hammer-Hansen trainierten Sugar Daddy war ein in Iffezheim trainiertes Duo am Ablauf des mit 52.000 Euro dotierten Listenrennens für vierjährige und ältere Pferde.

Folie de Louise brachte dabei sogar eine Platzierung mit nach Hause und schnappte sich Rang Drei. Dabei knüpfte die fünfjährige Tin Horse-Tochter unter Antoine Hamelin nahtlos an ihren bereits starken vierten Rang in einem französischen Listenrennen vor rund zweieinhalb Wochen an. Auf dem tiefen Geläuf in Saint-Cloud war dabei ein starker Schlussakkord von Nöten, denn in die Gerade kam sie eher in hinteren Positionen. Sie schnappte sich spät den dritten Rang von Jean-Cloude Rougets Recover Me und brachte so immerhin ein Preisgeld von 7.800 Euro nach Hause.

Den Sieg machten zwei Engländer unter sich aus, das beste Ende hatte schließlich der 22,6:1-Außenseiter History Writer unter Toni Piccone für sich, der vierjährige Wallach aus dem Quartier von David Menusier verwies Ralph Becketts Mitchum Swagger unter Mickael Barzalona auf Rang Zwei.

Eine solide Leistung zeigte auch der Ausgleich I-Sieger Sugar Daddy. Der fünfjährige Hengst belegte bei seinem zweiten Lebensstart auf Listenebene am Ende Rang Sechs. War er noch Eingangs der Geraden im vorderen Teil des Feldes zu sehen, kam er in der Entscheidung nicht mehr richtig weiter und verlor alle Chancen auf mehr, doch auf den letzten Metern kämpfte er sich noch einmal auf Rang Sechs vor, verpasste damit aber knapp das letzte Geld in den elfköpfigen Feld.

(22.11.2019)