News

Quian mit Stallform auf "seiner Lieblingsdistanz"

Im vergangenen November manifestierte der von Peter Schiergen für den Stall Hornoldendorf trainierte Quian mit seinem Sieg im 49. Oleander-Rennen seine Spitzenposition unter Deutschlands Extrem-Stehern.

Am Sonntag nun tritt der Schimmel, der für die Wahl zum Galopper des Jahres nominiert wurde, unter Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev in Hoppegarten im Comer Group International 50. Oleander-Rennen zur Titelverteidigung an. Einen Start hat der Mastercraftsman-Sohn bereits im Bauch, auch wenn es im Carl Jaspers-Preis auf der Kölner Heimatbahn nur zu Platz sechs reichte. Eine Form die jedoch zu streichen ist. „Da wurde er umgeritten“, so Peter Schiergen gegenüber der Sport-Welt, am Sonntag „läuft er auf seiner Lieblings-Distanz.“

Im Grunde stehen für den Vorab-Favoriten Quian, der vom Gestüt Fährhof gezogen wurde, also alle Zeichen auf „grün“, zumal sein Trainer eine aktuell ganz starke Form zur Hand hat. Schiergen steht - Stand Samstagmorgen - bei 18 Siegen im In- und Ausland, das ist Platz eins unter den deutschen Trainern, und hat einen Schnitt von 23,7.

(08.05.2021)