News

Quest the Moon mit Hong Kong-Nennungen

Quest the Moon

Darüber, dass der von Sarah Steinberg für den Stall Salzburg trainierte Gruppesieger Quest the Moon nach Bahrain reisen soll, wo er am 20. November die Bahrain International Trophy bestreiten soll, haben wir bereits berichtet, doch das Asien-Abenteuer könnte für den Sea The Moon-Sohn noch weitergehen.

Denn der Vierjährige, der in diesem Jahr den Großen Preis der Badischen Wirtschaft gewann, und Zweiter im Großen Dallmayr-Preis war, ist als einziges deutsches Pferd für Rennen bei den Hong Kong International Races auf der Rennbahn Sha Tin eingeschrieben worden.

Am 13. Dezember kommen dort der Hong Kong Cup (Gr.I, 2000 m, 28 Mio. HK-Dollar), die Hong Kong Vase (Gr.I, 2400 m, 20 Mio. HK-Dollar), die Hong Kong Mile (Gr.I, 1600 m, 25 Mio. HK-Dollar), und der Hong Kong Sprint (Gr.I, 1200 m, 22 Mio. HK-Dollar) zur Austragung. Und Quest the Moon bekam sowohl für den "Cup", als auch die "Vase" eine Nennung. Insgesamt 69 Pferde wurden für den Hong Kong Cup eingeschrieben, unter ihnen befinden sich 31 Gruppe I-Sieger. Auf der Nennungsliste der Hong Kong Vase findet man 55 Pferde, von denen 21 bereits auf höchstem Level erfolgreich waren.

(28.10.2020)