News

Quebueno weiterer Derby-Kandidat von Carvalho?

Quebueno siegt vor Imaran
Quebueno siegt vor Imaran

Jean-Pierre Carvalho hat in dieser Saison eine ganze Armee von Top-Dreijährigen. Sea of Sands, Sun of Gold, Sassoon oder Mythico. Sie alle kommen für die Top-Rennen ihres Jahrgangs, wie z. B. das IDEE 152. Deutsche Derby in Frage. Und vielleicht kommt für das "Blaue Band" sogar noch ein weiterer Name hinzu.

Die Rede ist von dem im Besitz des Gestüts Paschberg stehenden, und auch von diesem gezogenen Quebueno. Der Adlerflug-Sohn kam am Sonntag auf seiner Mülheimer Heimatbahn bei seinem dritten Start zum ersten Sieg. Geritten von Lukas Delozier gewann der Hengst das Maidenrennen über 2000 Meter als 4,8:1-Chance mit einer dreiviertel Länge Vorsprung gegen Dr. Andreas Boltes Imaran, hinter dem Djetties Beach aus dem Stall von Peter Schiergen den dritten Platz belegte. (zum Video)

"Er ist ein spätes Pferd, hat sich aber verbessert. Vielleicht gehen wir in das Listenrennen in Hannover, und versuchen so mit ihm noch ins Derby zu kommen", so Siegtrainer Jean-Pierre Carvalho nach dem Rennen über Quebueno.

Das erste Dreijährigenrennen des Tages, die Stutenprüfung über 1500 Meter, gewann überlegen die von Waldemar Hickst trainierte Fährhoferin Arabica, die unter Marco Casamento zur Quote von 2,7:1 überlegen mit acht Längen Vorsprung gegen Pearl of Summer gewann, hinter der Muelheimer Perle Platz drei belegte. "Im Moment haben wir mit ihr noch keine Pläne, wahrscheinlich machen wir mit ihr erst einmal im Handicap weiter. Das sah schon gut aus, wie sie heute gewonnen hat", so Siegtrainer Waldemar Hickst. (zum Video)

(06.06.2021)